Suche
  • Sophia Sedlmeier

Was fütterst du und warum?


Nachdem ich immer wieder gefragt werde gibt es jetzt mal einen Beitrag dazu. 😉


Tatsächlich bin ich kein großer Fan von Müslis.... Anouk bekommt seinen ganzen Hafer und aufgeweichte Luzernepellets von @semhof . Je nach Leistung variiere ich die Menge, bleibe aber immer bei etwa 50:50.

Und dann geht's los.😇

Ich muss euch warnen, ich liebe füttern und deshalb artet das immer etwas aus: 😏


- Sonnenblumenkerne:

Ich füttere die ganzen Samen statt Öl!

Einfach weil auch in der Schale wichtige Mineralien drin sind und meiner Meinung nach der Pferdeorganismus das pure Öl schlechter aufnehmen kann... 🦄


- Schwarzkümmelsamen:

Anouk ist ein kleiner Husti... Deshalb bekommt er täglich seine Hand voll Schwarzkümmelsamen 😉 diese wirken positiv auf das Immunsystem und die Atemwege.


- Leinkuchen:

Die bekommt er, weil sie sich positiv auf Haut und Fell auswirken. Zudem haben sie positive Eigenschaften für die Verdauung 😇

Achtet nur beim Kauf darauf, dass sie kalt gepresst wurden!

Bei Hitze können sich Giftstoffe entwickeln, die wir nicht im Pferdchen haben wollen. 😏


- Silicea:

Auch das Pulver gibt's fürs Fell 😍

Und für das Hufwachstum.


-Reiskleie (stabilisiert):

Reiskleie ist reich an natürlichem Vitamin E und einer Vielzahl weiterer organisch gebundener Vitamine und Antioxidantien (bspw. auch Gamma Oryzanol). Hiervon bekommt er je nach Leistung eine handvoll oder etwas mehr 😇


Das wärs erstmal mit den einzelnen Futterkomponenten.

Ab und zu gibt's noch ein Mash, Mineralfutter gibt es aus der Hand und immer wieder eine Kräuterkur. Aber dazu komm ich demnächst 😉


41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Beziehung 🐎